Gedächtnis und Konzentration

 

 

 

 

 

Auf Dauer können Mehrfachbelastung, Stress und mentale Reizüberflutung ganz schön müde machen - vor allem im Kopf! Geistige Überbelastung kann sich - vor allem mit steigendem Alter - durch Mangel an Konzentration und geistige "Aussetzer" bemerkbar machen. Erstes Anzeichen dafür ist vielfach, dass man immer wieder Kleinigkeiten vergisst.

Wenn der Kopf ausgelaugt ist, braucht er Nahrung, um wieder seine volle Leistung erbringen zu können. Und genauso vielfältig, wie die Aufgaben unseres Gehirns sind, sollte auch seine Ernährung sein. Ernährungswissenschaftlich gesehen gibt es kaum gesündere Fette als Omega-3 Fettsäuren. Sie senken die Blutfettwerte und können vor Herzkreislauferkrankungen schützen. Außerdem wirken sie entzündungshemmend und stehen in dem Ruf, das Immunsystem anzukurbeln. Diese gesunden Fettsäuren sind Bausteine der Zellmembran und werden für den Gehirnaufbau benötigt. Sie spielen daher auch eine wichtige Rolle für die geistige Leistungsfähigkeit. 

Die Wichtigkeit der Omega-3 Fettsäuren für das Gehirn ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Das gilt schon für die Entwicklung des kindlichen Gehirns. Daher sollten Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit auf eine ausreichende Versorgung achten. Forscher verglichen in einer randomisierten Doppelblind-Studie mit Schwangeren und Stillenden den Einfluss von DHA und EPA aus Fischöl mit dem von Maisöl, was die geistige Entwicklung von Babys betrifft. Im Alter von vier Jahren wurde mit dem Nachwuchs ein kognitiver Test durchgeführt. Die Ergebnisse von Kindern, deren Mütter während des letzten Trimesters der Schwangerschaft und in den ersten drei Monaten nach der Geburt Fischöl genommen hatten, waren signifikant höher im Vergleich zur Maisöl-Substitution.

Nach anderen Studien verbesserten Omega-3 Fettsäuren bei Kindern mit Lern- und Aufmerksamkeitsstörungen das Konzentrationsvermögen spürbar. Das Verhalten und die Aufmerksamkeitsspanne wurden deutlich verbessert, und auch die Lese- und Schreibfähigkeiten der Kinder machten deutliche Fortschritte. Omega-3 Fettsäuren sind aber in jedem Alter für die Leistungsfähigkeit des Gehirns wichtig. Eine Untersuchung norwegischer Forscher zeigte, dass Menschen, die mindestens 10 Gramm Fisch pro Tag aßen, bei kognitiven Tests deutlich besser waren. Die besten geistigen Leistungen erbrachten Menschen, die täglich mindestens 75 Gramm Fisch aßen.

Wer selten oder wenig selber kocht, kann seine grauen Zellen mit dem Nahrungsergänzungsmittel ACUTIL® unterstützen. Eine Kombination aus 6 Inhaltsstoffen: Omega-3 Fettsäuren, Vitamin B12, Folsäure, Vitamin E, Ginkgo Biloba und Phosphatidylserin. Wichtig ist, dass die einzelnen Komponenten aufeinander gut abgestimmt sind, so wie in ACUTIL®.

 

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die zusammen mit einer gesunden Lebensweise wichtig ist.